top of page

Erfolg für dein Employer Branding: so geht's!

Das eigene Unternehmen mit einem voll besetzten und vor allem motivierten Personal voranbringen? Dafür ist ein erfolgreiches Employer Branding nicht wegzudenken. Wir klären auf, was man genau unter dem Begriff versteht, und wie man sein Employer Branding zielführend aufbaut.


TOPEOPLE GROUP. Employer Branding




Wie du den größten Erfolg für dein Employer Branding erreichst

 

Eine Brand, die sich erfolgreich und nachhaltig etablieren soll, muss Menschen erreichen und sich mit einem dauerhaften, positiven Stellenwert in ihren Köpfen verankern. Was viele dabei jedoch vergessen: Auch dein Unternehmen ist eine Brand, die es aufzubauen gilt. Dafür gibt es das Employer Branding. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du den Erfolg für dein Employer Branding am besten angehen solltest.



❤️‍🔥 1. Employer Value Proposition

 

Die Employer Value Proposition, kurz EVP, ist ein zentraler Begriff im Bereich des Employer Brandings. Sie definiert, was ein Unternehmen als Arbeitgeber auszeichnet und warum es für potenzielle, aber auch bestehende Mitarbeiter attraktiv ist. Dafür wichtig ist eine klare Differenzierung. Das heißt, dein Unternehmen sollte einzigartig und unterscheidbar von anderen Arbeitgebern sein. Auch sollten Werte geschaffen und gelebt werden, mit denen sich deine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter identifizieren können.

 

Beispiele für bekannte Unternehmen mit hervorragender Employer Value Proposition:

 

Google Office

1.    Google: Bekannt für seine innovative Kultur, bietet Google seinen Mitarbeitern eine einzigartige Arbeitsumgebung, großzügige Leistungen und Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung.



 

2.    Airbnb: Airbnb ist bekannt für seine Unternehmenskultur, die auf Zugehörigkeit und Gemeinschaft setzt. Das Unternehmen bietet eine einzigartige Arbeitsumgebung und fördert die Vielfalt.

 





👥 2. Authentizität und Werte

 

Eine starke Employer Brand muss authentisch sein, gerade wenn es um bestimmte Werte und Versprechen geht, für die ein Unternehmen steht. Nur wenn Prinzipien und Überzeugungen nachvollziehbar und glaubwürdig gelebt werden, können diese auch von Angestellten mitgetragen werden. Entscheidend ist, dass sie sich mit den Vorstellungen ihres Arbeitgebers identifizieren können. Besonders wichtig dafür: Die Employer Brand sollte auf den tatsächlichen Stärken und Merkmalen des Unternehmens basieren und nicht nur das repräsentieren, was das Unternehmen gerne wäre. Eine authentische EVP sorgt dafür, dass die Erwartungen der Angestellten mit der Realität im Unternehmen übereinstimmen.

 

Beispiele für bekannte Unternehmen mit hervorragender Authentizität und Werten:

 

1.    Tesla: Tesla lockt Mitarbeiter mit seiner Mission, den Übergang zu nachhaltiger Energie zu beschleunigen. Die Mitarbeiter arbeiten an innovativen Projekten und tragen zu bedeutenden technologischen Fortschritten bei.

 

2.    Ben & Jerry's: Der Eiscreme-Hersteller ist nicht nur für seine originellen Eissorten bekannt, sondern auch für sein Engagement in sozialen und umweltpolitischen Fragen. Ben & Jerry's setzt sich für Themen wie Klimawandel, soziale Gerechtigkeit und Demokratie ein.




 



Marvin Ronn, CEO und Co-Founder der TOPEOPLE GROUP sagt:

“Als Führungskräfte müssen wir die Kunst der Anerkennung und Förderung meistern. Es ist essenziell, überdurchschnittliche Leistungen zu erkennen und zu belohnen, bevor unsere Talente sich entschließen, woanders Anerkennung zu suchen.“



 


👩‍🎨 3. Corporate Identity

 

Die Corporate Identity sorgt dafür, dass Botschaften der Employer Brand über alle Kanäle hinweg konsistent sind. Sie betrifft folglich die Art und Weise, wie ein Unternehmen kommuniziert – sowohl für die interne Kommunikation auf allen Wegen als auch die gesamte externe Kommunikation. Darunter fallen bspw. Recruiting-Materialien, Unternehmenswebseiten, soziale Medien und die Außendarstellung in den Medien allgemein. Aber auch das visuelle Erscheinungsbild des Unternehmens, wie das Logo, die Farbpalette, die Typografie, das Layout und das Gesamtdesign der Unternehmenskommunikation (z.B. Visitenkarten, Briefpapier, Werbematerialien, Webseite) fallen unter die Corporate Identity. Alles muss aus einem Guss sein.

 

Beispiele für bekannte Unternehmen mit hervorragender Corporate Identity:

 

1.    Apple: Auch an dieser Stelle muss noch einmal Apple genannt werden. Das Unternehmen ist berühmt für sein minimalistisches Design und seine Innovationen. Die CI von Apple umfasst ein klares Design, innovative Produkte und eine einzigartige Art der Kommunikation, welche die Marke weltweit erkennbar macht.


2.    Coca-Cola: Das Unternehmen hat eine der bekanntesten CIs weltweit, gekennzeichnet durch sein ikonisches Logo, die rote Farbe und die einzigartige Schriftart. Die Marke steht für Freude, Gemeinschaft und Optimismus.

 




🙌 4. Mitarbeiterengagement


 

Erfolgreiches Employer Branding involviert die eigenen Angestellten und stärkt dadurch ihr Engagement. Nur wer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Botschafter der eigenen Marke versteht, wird mit seinem Employer Branding Erfolg haben. Denn es sind ihre Erfahrungen und Geschichten, die einen wesentlichen Teil dazu beitragen, die Brand glaubwürdig und attraktiv erscheinen zu lassen. Die Einbindung kann durch Mitarbeiterbefragungen, Branding-Workshops, aber auch allgemeinen Wohlfühl-Maßnahmen gefördert werden, wie höhenverstellbaren Tischen, hochwertigen und bequemen Bürostühlen ect. Zusätzlich sind Willkommensgeschenke eine gute Idee.


Bei der TOPEOPLE GROUP erhalten neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beispielweise ein saftiges Begrüßungspaket mit Kapuzenpulli, Trinkflasche, Becher, Tasche, Schreibutensilien, Regenschirm und vielem mehr – natürlich alles im hochwertigen TOPEOPLE-Branding.



 

Fazit

Ein erfolgreiches Employer Branding zieht nicht nur qualifizierte Talente an, sondern trägt auch zu einer langfristigen Bindung und Zufriedenheit der Angestellten bei. Das ist wichtig, weil es eben jene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind, welche die Kultur und Werte des Unternehmens leben und weitertragen. Zusätzlich bieten die Employer Value Proposition sowie die Corporate Identity einen Rahmen für dein Unternehmen, konsistent und seriös aufzutreten. Beim Employer Branding greift alles ineinander – und das ist auch das Besondere daran.


 



Bist du auf der Suche nach einem Arbeitgeber mit Karriereperspektiven?

 

Dann nutze deine Chance und werde Teil des TOPEOPLE TEAMS!






bottom of page